Teilnahme von Wiederholungstätern der Staatlichen Realschule Schöllnach beim Landeswettbewerb „Experimente antworten Teil III“

Wieder bekundeten 21 Schülerinnen und Schüler ihr Interesse an den Experimentiernachmittagen zur Teilnahme am 3. Teil des Wettbewerbs „Experimente antworten“ mit dem Thema „Alles fließt!“. Passend zum warmen Wetter konnten die Jungforscher mit kühlem Nass experimentieren und sich nebenbei etwas abkühlen. Dieses Mal handelte es sich bei den Aufgabenstellungen um physikalische Phänomene. Mittels Strohhalmen unterschiedlicher Durchmesser, Länge und Lage sollten die Schüler testen, bei welchen Bedingungen eine kurze Durchlaufgeschwindigkeit gewährleistet ist. Mit abenteuerlichen, selbst gebastelten Apparaturen stoppten sie mehrmals die Zeit, wie lang ein Liter Wasser braucht, bis er durch die Strohhalme geflossen ist. Anschließend sollten die Forscherinnen und Forscher aufgrund ihrer Ergebnisse einen Tipp bezüglich des besten Gartenschlauches abgeben. Die Meinungen gingen auseinander, da jede Gruppe andere Anforderungen an einen Gartenschlauch stellte. Im nächsten Aufgabengebiet sollten die Schüler einfache Kraftmesser aus einfachen Materialien bauen. Hierfür recherchierten die Kinder zuerst einmal, worum es sich dabei handelt und bauten anschließend verschiedenste Kraftmesser, an die sie Gewichte hängen konnten. Einige Schüler erkannten eine gewisse Ähnlichkeit zu einer Kofferwaage. Bei der letzten Aufgabe konnten wieder abenteuerlich Türme gebaut werden. Es war nämlich Aufgabe aus 25 Strohhalmen einen möglichst hohen Turm zu bauen, der einen Becher mit 100 ml Wasser tragen kann. Die Schüler bewiesen sich hier als sehr einfallsreiche Bauherren. Die angefertigten Protokolle wurden wie in den anderen zwei Runden auch termingerecht eingereicht und das Ergebnis lässt sich auch diesmal wieder sehen. Zwölf Kreativköpfe erhielten die Bescheinigung mit großem Erfolg teilgenommen zu haben und ein kleines Präsent. Dazu beglückwünschten Rektor Michael Graf, Konrektor Christian Marchl und Betreuungslehrerin Claudia Eder die Kinder am „Tag der Ehrungen“ und teilten an alle Teilnehmer eine Urkunde aus.

C. Eder, StRin (RS)

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag