Digitale Schule 2020

MÜNCHEN. Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildungspakt Bayern, gab heute in München die acht Schulen bekannt, die ab dem kommenden Schuljahr 2016/17 am Modellversuch „Digitale Schule 2020“ teilnehmen. Eisenreich sagte: „Die Digitalisierung wird alle Bereiche unseres Lebens erfassen. Unsere Schülerinnen und Schüler müssen daher lernen, sich in dieser digitalisierten Welt zurechtzufinden. Der kompetente Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien stellt heute neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine vierte Kulturtechnik dar. An den bayerischen Schulen wird das Lernen zudem immer stärker durch digitale Medien und Werkzeuge unterstützt.“ Der Staatssekretär betonte: „In der digitalen Bildung steht bei uns in Bayern der Mensch als selbstbestimmter und verantwortungsvoller Nutzer im Mittelpunkt. Im Modellversuch ,Digitale Schule 2020‘ werden Konzepte und konkrete Umsetzungsstrategien weiterentwickelt und erprobt, um digitale Medien und Werkzeuge gewinnbringend zu nutzen.“

Der Schulversuch „Digitale Schule 2020“ wird von der Stiftung Bildungspakt Bayern durchgeführt und von der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. unterstützt. Er ist auf vier Jahre angelegt. Ausgehend von bisherigen Ansätzen werden an den Modellschulen übertragbare Konzepte für den systematischen Einsatz digital-gestützten Lernens und Arbeitens in der Schule entwickelt und erprobt.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. erklärte: „Die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt in rasantem Tempo. Moderne Informations- und Kommunikationsmedien müssen zu einem zentralen Element in Lehr- und Lernprozessen werden. Als Exklusivsponsor der Stiftung Bildungspakt Bayern will die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. dazu beitragen, dass junge Menschen die digitale Lebens- und Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts aktiv mitgestalten und den Übergang in Ausbildung, Arbeit und Hochschule reibungslos bewältigen. Der Schulversuch ,Digitale Schule 2020‘ fördert die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler umfassend. Er zeigt, wie sich digitale Lern- und Lehrprozesse in der Schule systematisch und ganzheitlich verankern lassen.“

Folgende Schulen nehmen ab dem Schuljahr 2016/17 am Modellversuch „Digitale Schule 2020“ teil:

Pressemitteilung: KM Nr. 302 vom 05.08.2016