Die Schülermitverantwortung, kurz SMV, traf sich diesmal coronabedingt in der Turnhalle der Realschule. Die Schülersprecher Luca Mader und Miriam Friedl informierten die Klassensprecher vorab über ihre Aufgaben und betonten die Wichtigkeit des Gremiums innerhalb der Schulfamilie. Die Verbindungslehrer Christian Schroff und Sandra Denk-Uhrmann besprachen dann die vielen Aufgaben und Projekte für das Schuljahr 20/21. Trotz der Coronapandemie will die Schulfamilie vor Weihnachten eine große Spendenaktion durchführen, denn leider findet dieses Jahr kein Weihnachtsbasar, Schulfasching oder Kuchenverkauf an den Elternsprechtagen statt. Daher wird die SMV einen schuleigenen Mundschutz sowie eine neu gestaltetes Schul-T-Shirt verkaufen. Die Mitglieder der Tagung diskutierten hierzu heftig über Design und Platzierung des Logos. Außerdem soll eine Mottowoche, in der beispielsweise an einem Tag alle in Dirndl und Lederhose zur Schule gehen, im November stattfinden sowie eine besinnliche Vorweihnachtswoche organisiert werden. Auch Schulleiter Michael Graf ließ es sich wie jedes Jahr nicht nehmen, auf der Tagung vorbeizuschauen und sich mit den Jugendlichen auszutauschen. Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden auch dieses Jahr zahlreiche Aktionen geplant und die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte haben die „Mitverantwortung 20/21“ mit Schulleben gefüllt.

Vorheriger Beitrag