{Objekt für Overlay:
}

Der Duft von gebrannten Mandeln, frisch zubereiteten Waffeln, Kinderpunsch, Hot Dogs, Würstlsemmeln und Zuckerwatte - diese weihnachtliche Duftmischung erwartete die Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien am letzten Schultag vor Weihnachten an der Realschule Schöllnach. Wie bereits Tradition am letzten Schultag vor Weihnachten, fand kein Unterricht statt, sondern jede Klasse überlegte sich, was sie zum Weihnachtsbasar beitragen könnte. Nicht nur für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, in den Wochen zuvor wurde im Unterricht und auch daheim gebacken und gebastelt wie in der Weihnachtswerkstatt. Wunderschöne weihnachtliche Dekoartikel und kleine Geschenke fanden reichlich Abnehmer. Holzsterne, Kerzenhalter in den verschiedensten Formen, selbstgemachte Marmelade und Honig, liebevoll verpackte Plätzchen, das Angebot war geradezu überwältigend. Vor den Verkaufsständen bildeten sich richtige Menschentrauben, der Besucherandrang war geradezu überwältigend. Für die Eltern war es eine wundervolle Gelegenheit sich in einem ungezwungenen Rahmen mit anderen Eltern und auch Lehrern auszutauschen und gleichzeitig die Gelegenheit, letzte Weihnachtsgeschenke zu ergattern – und das auch noch für einen guten Zweck. Die Realschule Schöllnach engagiert sich seit Jahren für das Ronald McDonald Haus in Passau und für den Tierschutzverein Deggendorf. Neu in diesem Jahr war die Spende an die Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“, die den Bau von Schulen in armen Ländern ermöglicht. Die Schülerinnen und Schüler konnten selbst entscheiden, an welche Organisation gespendet werden sollte. So darf sich das Ronald McDonald Haus über eine Spende in Höhe von 2036 € freuen, die Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“ über 1356 € und an den Tierschutzverein gehen 1544 €.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag