{Objekt für Overlay:
}

Dass klassische Musik heutzutage nicht gerade zu den Favoriten vieler Jugendlicher gehört, dürfte wohl keine Überraschung sein. Dennoch machten sich auch in diesem Schuljahr 70 „Unerschrockene“, davon nicht wenige bereits zum zweiten Mal, auf, um in die musikalische Welt der Klassik „einzutauchen“. Ziel der diesjährigen Konzertfahrt, die ein Angebot für interessierte Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen darstellt, war wieder der Gasteig, die Philharmonie in München. Bevor man sich auf den Weg dorthin machte, gab es als „Vorprogramm“ eine kleine Besichtigungstour durch die Innenstadt. Im Gasteig angekommen, stand zunächst einmal der Eindruck dieses riesigen Konzertsaals mit fast 2400 Sitzplätzen im Mittelpunkt. Das eigentliche Highlight umfasste dann natürlich die Aufführung zweier Werke von Robert Schumann, die „Frühlingssymphonie“ und die „Rheinische“, die von den Münchener Philharmonikern, einem hochkarätigen und weltberühmten Orchester, vorgetragen wurden. Besonders ansprechend waren dabei kurze Videoeinspielungen vor den musikalischen Darbietungen. Hier erläuterte der bekannte Moderator Andreas Korn in lockerer Art und Weise den biographischen Hintergrund des Komponisten und den Bezug zum jeweiligen Werk. Nach dem frenetischen Schlussapplaus hatten wohl doch viele junge Zuhörer ihre Meinung geändert: „Klassik – ja, so schon!“

I. Berglehner, StRin (RS)

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag