{Objekt für Overlay:
}

In der jüngsten Wettkampfklasse IV fuhren die Schülerinnen nach Plattling, um im Kreisfinale ihr bestes Tennis zeigen zu können. Ebenfalls hochmotiviert waren ihre beiden Gegner, die Realschule Plattling und das Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf. Bei sehr heißen Temperaturen lieferten sich die Mädels einen harten Kampf. Obwohl die Gegnerinnen der Schöllnacher knapp einen Kopf größer und ein bis zwei Jahre älter waren, ließen sie sich nicht einschüchtern. Es wurden jeweils sechs Einzel und drei Doppel ausgetragen. In beiden Begegnungen konnten die Schöllnacher Topspielerinnen Ritzinger Tamara und Buchbauer Antonia das Einzel für sich entscheiden. Die anderen Mädels mussten sich leider in sehr knappen und spannenden Matches geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln sowohl gegen das Robert-Koch-Gymnasium, als auch gegen die Realschule Plattling 2:4. Demzufolge mussten die Schöllnacher Tennismädels jeweils drei Doppel gewinnen, um sich den Titel des Kreisfinales zu sichern. Sie kämpften um jeden Punkt und gaben alles, doch letztendlich konnten sie leider nur jeweils zwei Doppel für sich entscheiden und verloren somit beide Begegnungen knapp mit 4:5. Am Ende hieß es also Platz 3 für unsere Youngster. Aus diesem Grunde konnten sie sich nicht für das Regionalfinale in Freyung qualifizieren. Aber Kopf hoch Mädels, ihr seid noch jung und nächstes Jahr packt ihr das!!!

C. Fischl, StRin (RS)

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag