{Objekt für Overlay:
}

Kurz vor den Sommerferien durften 23 Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe der Staatl. Realschule mit Werkenzweig (9d) und den Lehrkräften S. Hois und A. Lindner einen Blick hinter die (Glas-)Kulisse der Firma Weinzierl Metallbau GmbH in Osterhofen werfen. Die Stärke des ca. 30köpfigen Unternehmens liegt im Bereich individueller Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen, wobei das gesamte Spektrum der Metallbau- und Schlosserarbeiten, der Edelstahlverarbeitung und des Glasbaus (Glasdächer und Metall-Glas-Fassaden) abgedeckt werden. Zu den Leistungen gehören unter anderem Fassaden, Fenster und Türen, Brand- und Rauchschutzelemente, Lichtdächer, Metalltreppen und Wintergärten. Nachdem die Schülerinnen und Schüler zunächst im Schulungsraum einige theoretische Informationen erhalten haben, wurden eindrucksvolle Fotos von Meisterstücken gezeigt, um zu verdeutlichen, dass hier immer nur Sonderanfertigungen für den Kunden hergestellt werden und keine Massenproduktion betrieben wird. Anschließend konnte ein Einblick gewonnen werden, wie der Produktionsweg von der Konstruktion am Computer bis zum Bearbeitungszentrum verläuft. Zunächst werden alle Elemente in einem CAD-Programm erstellt und anschließend mittels Bar- und QR-Code bis zur CNC-Maschine weitergeleitet, die vollautomatisch bohrt und fräst. Bei der anschließenden Führung in der Werkstatt konnten Eindrücke in den Bereichen Blechzuschnitt, Abkanten, Alu- und Edelstahlschweißen und der Profilbearbeitung auch mit einer Doppelgehrungssäge gesammelt werden. Bei reichlicher Verpflegung konnten die Schülerinnen und Schüler abschließend noch Fragen zu Ausbildung etc. stellen.

S. Hois, StRin (RS)

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag